WERBUNG

Manufactum Lederfußball. Vom Leder ziehen.

Natürlich wären wir alle Profifußballer geworden, wenn wir damals nicht diese schlimme Knieverletzung gehabt hätten. Logisch. Talent war da, natürlich.

Heute zeigen wir es der Welt bei Gartenpartys oder im Stadtpark, leider meist mit abscheulich bunten Kunststoffbällen aus der Raumforschung. Igitt. Weg damit und her mit einem Lederball!

Was für Uwe Seeler gut war, ist auch für uns gut! Für Menschen mit Rot-Grün-Schwäche wird das Spiel durch die Rotgerbung des satten Allgäuer Leders übrigens extraspannend.

Manufactum Lederfußball, 169 EUR

www.manufactum.de

LESENSWERT.