PCCM. Oder Neues für Altes.

Mit dem neuen Porsche Classic Communication Management (PCCM) steht Old- und Youngtimern der Marke die digitale Welt offen.

Das Porsche Classic Communication Management ist die Weiterentwicklung des bisherigen Radio-Navigationssystems für klassische Porsche Sportwagen. Wie dieses passt das neue PCCM exakt in den 1-DIN-Schacht, der über Jahrzehnte hinweg Standard in den Sportwagen war. Das PCCM wird über zwei Drehknöpfe, sechs integrierte Tasten und ein berührempfindliches 3,5-Zoll-Display bedient.

Wie das Vorgängermodell umfasst es eine Navigationsfunktion mit „Point of Interest“-Suche in einer weiterentwickelten Version. Die Routenführung erfolgt wahlweise als einfache Pfeildarstellung in 2D- oder 3D-Ansicht. Das dazugehörige Kartenmaterial wird über eine separate SD-Karte bereitgestellt, die ebenfalls im Porsche Classic Online Shop oder über ein Porsche Zentrum bestellt werden kann.

DAB+, Apple CarPlay, Bluetooth

Darüber hinaus kann das PCCM jetzt digitale Radiosender mit DAB+ empfangen. Eine weitere Besonderheit für diese Geräteklasse ist die Integration von Apple CarPlay. Alle Nutzer eines Apple iPhones ab Version 5 haben damit erstmals die Möglichkeit, Apps ihres iPhones beispielsweise zu Medienwiedergabe, Navigation und Telefonie auch während der Fahrt zu nutzen. Medien können auch über eine SD-Karte, USB, AUX sowie Bluetooth wiedergegeben werden.

Es eignet sich für die Sportwagen-Generationen zwischen dem ersten 911 der 1960er Jahre und dem letzten Elfer mit Luftkühlung von Anfang der 1990er Jahre (Baureihe 993). Auch der Einsatz in den früheren Front- und Mittelmotor-Modellen ist möglich.

Für 996 und 986 gibt es PCCM Plus

911er der Generation 996 und Boxster der Generation 986, die in den 1990er Jahren gebaut wurden, waren auf Wunsch bereits mit einem Porsche Communication Management (PCM) im 2-DIN-Format ausgestattet. Für diese Sportwagen gibt es PCCM Plus, das über einen hochauflösenden 7-Zoll-Touchscreen mit optimierter Darstellung verfügt.

Haptik und Optik des PCCM Plus orientieren sich dabei an den benachbarten Komponenten wie Luftausströmer oder Tastschalter. Damit integriert sich das PCCM Plus nahtlos in das Ambiente der Sportwagen-Klassiker. Die im Fahrzeug bereits verbauten Peripherieteile wie Verstärker, Lautsprecher oder Antenne können weiterverwendet werden. Auch die Navigationsanzeigen im Kombiinstrument werden weiterhin unterstützt.

Die Bedienung über Touchscreen und Tasten erfolgt weitgehend nach dem heute in Porsche Fahrzeugen üblichen Standard. Damit steht dem Fahrer auch die aktuellste Onboard-Navigation mit Porsche spezifischen Points of Interest (POI) zur Verfügung. Die Routenführung erfolgt in 2D- oder 3D-Darstellung. Kartendaten und spätere Updates können wie für das PCCM über eine separate SD-Karte genutzt und beim Porsche Zentrum bestellt werden. Die Medienwiedergabe ist über SD-Karte, USB-Stick, AUX sowie Bluetooth möglich. Wie das PCCM bietet auch das PCCM Plus eine Schnittstelle zu Apple CarPlay. Darüber hinaus ist das neue 2-DIN-Gerät auch mit Android Auto kompatibel.

Das neue Porsche Classic Communication Management ist inklusive Kartenmaterial für 1.439,89 Euro (PCCM) oder 1.606,51 Euro (PCCM Plus) in den Porsche Zentren sowie über den Porsche Classic Onlineshop erhältlich.

LESENSWERT.

Kristina Vogel. Reine Kopfsache.

Seit einem Unfall ist Kristina Vogel querschnittsgelähmt. Ihre Energie und...

Pionier. Millionär. Bestseller. Porsche verabschiedet 991.

Porsche schickt die Generation 991 in den Ruhestand, mit 233.540...

Badetag. Große Jungs am Strand.

Die hochgelegten Rallye-Porsches übergewaschen, den Speedo-Herrenbadeanzug aufgebügelt, ein paar Fläschchen vom...