WERBUNG

WALTER #7. 200 PULS. BALD.

Als Chefredakteur kann ich schreiben was ich will. Und Ihr wisst: ich nehme kein Löschblatt vor den Mund. Wenn was so ist, wie es ist, dann schreib ich es auch genau so, wie es ist. Sicher? Ist das so? Ja. Was ich schreibe, das denke ich auch wirklich. Immer. Aber ich schreibe eben auch manches nicht, weil ich es des lieben Friedens willen nicht soll oder darf. Das muss ich dann aushalten. Viel seltener, als es ganz sicher andere Automagazine müssen, aber es kommt vor. Und dann sag ich zu diesen Themen lieber gar nix, als Gelogenes. Darum kommen in diesem Editorial VW, Porsche, VW, ACAB, E-Ladesäulen, VW und ein paar Marketingmenschen sowie VW glimpflich davon, obwohl es Grund genug gegeben hätte, ihnen verbal was auf die Omme zu wemmsen.

Röhrl vom Feinsten

Setzen wir also ein freundliches Gesicht auf und freuen uns auf das, was wir beeinflussen können: die schönen Geschichten im Heft! Anlässlich der herannahenden Fußball-EM haben wir Freund Röhrl mal gefragt, was denn seine persönlichen Auto-Favoriten aus Europa sind. Mit überraschenden Ergebnissen und köstlichen Schenkelklopfern! Auch fein: das Exklusiv- Interview mit Jimmy Hartwig zum Thema Kickerkarren.

Es erwarten Euch Achtzylinder-Cabrios aus verschiedenen Generationen, E-Fuel-Hoffnung, Einblicke in den absonderlichen Geschmack von Motorradfahrern, Herbert Völker-Anekdoten von Röhrls Europameister-Titel 1974, sauberstes Adrenalin mit dem neuen GT3 und der BMW M 1000 RR, schöne Pflichtkäufe, Uhren, historischer Motorsport, – Ihr seht es ja gleich! Alles Sachen, die Spaß machen. Denn den kann uns keiner nehmen. Nichtmal VW.

Euer Thomas Senn

PS: Ein Extralob geht raus an Toyota und ihre Agentur für die Anzeige auf der Rückseite dieses Heftes. Ihr habt den Spirit unseres Magazins verstanden! Bravo!

> WALTER #7 jetzt versandkostenfrei (DE) bestellen <

Ein kleiner Einblick in WALTER #7:

LESENSWERT.