0,00 €

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 €

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Home Shop WALTER WALTER #6

WALTER #6

7,80 
inkl. 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage
Artikel-Nr. RS10022

156 Seiten Aufbruchstimmung. Oder muss es Ausbruchstimmung heißen? Wie auch immer: Das WEG ist das Ziel! Das Wegfahren.

Wir Auto- und Motorradfahrer haben ja den großen Vorteil, dass wir weder uns noch andere anstecken (außer mit Fahrspaß), wenn wir unterwegs sind. Das Auto ist ein faradayscher Käfig, der nicht nur vor Blitzschlägen, sondern auch vor (unerwünschten) menschlichen Kontakten schützt. Und ähnlich verhält es sich unter dem Motorradhelm. Keine Kontakte, keine Viren.

Einfach mal losfahren, ohne schlechtes Gewissen: solange die putzigen Impfvergeiger der Berliner Laienspieltruppe weiterhin die minütlichen Superspreader-Events im ÖPV sehenden Auges zulassen, können wir Automobilisten mit gutem Gewissen und Beispiel vorausfahren. Jeder schlechte 80er Science-Fiction Roman sagt einem, dass – wenn man die Welt mal ausrotten will – man einfach nur ein Virus in den öffentlichen Nahverkehr einspeisen muss. Klappt hundertpro. In Berlin hat leider niemand einen solchen Roman gelesen.

Außengastro an der frischen Luft? Zu! Aber Stupsnase an Hakenzinken 30 Minuten im feuchten Bus voreinander stehen und sich ungelüftet anhecheln – gar kein Problem. Und so lange die Berufsfremden in Berlin und Brüssel so denken (das sind übrigens die gleichen ahnungsfernen Experten, die böse Glühbirnen gegen gute Atom-Strom-Autos getauscht haben), so lange fahren wir einfach los und machen uns einen schönen Tag. Sicher im eigenen Auto, mit der Landkarte in der Hand, einfach schöne Strecken fahren, 500 Kilometer, abends wieder zurück.

Denn nicht nur DAS WEG ist das Ziel, sondern auch DER Weg. Eine Tour über deutsche Nebenstraßen, gut angezogen, eine kleine Tasche voller Fluchthelfer dabei (wir geben Euch Tipps im Heft), einfach so tun, als ginge es in die Ferien. Nur, dass man abends eben wieder daheim ist. Das sorgt für Seelenfrieden. Und ist somit sowohl erlaubt als auch empfohlen!

Also: Fettbemme oder Klappstulle schmieren, ne Sinalco schnappen und dann rein in die Autos, rauf auf die Motorräder und los geht die sichere Solo-Fahrt!

Showing 1 – 8 of 33 results