0,00 €

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 €

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Category

AUTO.

Wohin die Reise geht. Rede und Antwort.

Ola Källenius, CEO der Daimler AG und der Mercedes-Benz AG, und Markus Duesmann, CEO bei Audi und VW-Konzernvorstand für Forschung und Entwicklung, sprachen beim diesjährigen „auto motor und sport“-Kongress über die Herausforderungen der Mobilität der Zukunft und ihre strategischen Ziele.

AUTO.

Lucid Air Pure RWD. Mit Unterstützung aus Saudi-Arabien.

Lucid streckt die Fühler nach Europa aus und hat mit dem Lucid Air Pure die Einstiegsvariante der Elektrolimousine mit, die mit 325 kW (442 PS) und Hinterradantrieb dem Tesla Model S und dem Audi e-tron GT Konkurrenz machen soll.

Fahrbericht Porsche Cayenne GTS 2024.

Der Porsche Cayenne GTS setzt bei der Agilität einmal mehr Maßstäbe. Dafür sorgen Modifikationen am Fahrwerk und am Allradantrieb, die vom grandiosen Cayenne Turbo GT stammen. Garniert wird die Dynamik-Steigerung durch den überarbeiteten V8-Motor, der nur noch einen Turbolader hat.

Mazda MX-5 Roadster. Dem Himmel so nah.

Mazda überarbeitet den MX-5 leicht und nimmt den Zweilitermotor aus dem Programm. Grund, genug, dem Roadster noch einmal zu huldigen – zum 35. Geburtstag.

Alpine A290 GTS. Renault 5 Turbo reloaded.

Wer kompakte Autos liebt, der kennt auch den Renault 5 Turbo – einen scharfen Kleinwagensportler, der in den frühen 1980ern nicht nur mit seinen dicken Backen auf sich aufmerksam machte. Jetzt kommt die Neuauflage – elektrisch und mit deutlichen Anlehnungen an seinen Ahnen.

Aston Martin DBX 707. Wie gut ist die Modellpflege?

Aston Martin schärft das Power-SUV DBX 707 nach. Während die Änderungen am Fahrwerk nur marginal ausfallen, ist das neue Infotainment deutlich verbessert, zu den Klassenbesten fehlt aber noch ein Stück.

Polestar 3. Fahrbericht.

Der Polestar 3 ist der technische Zwilling des Volvo EX90. Der Elektro-Crossover soll nicht nur Premium-Ambiente bieten, sondern auch dynamisch ganz oben in der ersten Liga mitspielen.

Fahrbericht BMW M4 CS. Der pure Wahnsinn.

Der BMW M4 gehört zum schärfsten, was man an Sportcoupés im Straßenverkehr bewegen kann. Wem der normale M4 nicht reicht, kann mit der CS-Version ebenso imposant wie teuer nachschärfen. Im Alltag wird sich das mobile Sportabzeichen kaum von seinem Basisbruder abheben, doch exklusiver ist der Clubsport auf jeden Fall.

BMW XM Label Red. Polarisierendes Schwergewicht.

Als BMW die erste Generation seines X6 auf den Markt brachte, donnerte es in der SUV-Welt gewaltig. Der X6 war anders, laut, alles andere als zurückhaltend und wurde so zu Bestseller sowie Markenikone zugleich. Der XM geht noch zwei Schritte weiter – gerade als Label Red.

Lamborghini 634: Acht + EV = 900.

Lamborghini wird elektrisch – mit ebenso langsamen wie kraftvollen Schritten. Als drittes und letztes Modell wird nunmehr der Nachfolger des ausgelaufenen Huracan zum Powerhybriden. Statt V10-Saugertriebwerk gibt es V8 mit Turbo und drei Elektromotoren.

Porsche 911 T Hybrid. Elektrischer Schub.

Porsche verpasst seiner 911er-Ikone eine Modellpflege. Traditionell tut sich an der Karosserie und im Innenraum wenig, doch es gibt einen neuen Antrieb. Erstmals bekommt der Elfer in der GTS-Variante einen Hybridantrieb – ohne Stecker.

BMW Z4 M40i. Unterhaltsame Handarbeit.

Der BMW Z4 bereitet sich so langsam auf sein großes Finale vor. Die Edition Pure Impulse ersetzt die achtstufige Getriebeautomatik auf Wunsch durch eine kernige Sechsgang-Handschaltung. Ein echter Spaßbringer oder entbehrlich?

Cupra Tavascan VZ. ID.5 in knackig.

Cupra bringt sein zweites Elektromodell auf den Markt, das gekonnt emotionale Formen mit der Rationalität des Elektroantriebs verbindet. In der 340-PS-Version bietet der spanische Crossover sportliche Fahrleistungen und einen großen Auftritt.

Ineos Quartermaster. Mehr als eine Pritsche.

Der Quartermaster ist die Pickup-Version des Grenadiers und stammt von Ineos, dem Automobil-Startup des Milliardärs Jim Ratcliffe. Der Wagen bietet mehr als nur eine zusätzliche Pritsche.

Carlos Tavares: Entscheidungen der EU treffen auf die Realität.

Stellantis-Konzernchef Carlos Tavares spricht im Interview über E-Fuels, betagte Diesel-Pick-Ups im eigenen Weinanbau und wie schwierig es für die westliche Automobilindustrie sein wird, im derzeitigen Rechtsrahmen zu überleben.

Volvo EX90. Ein Blick ins Innere.

Volvo will mit seinem EX90 die internationale SUV-Luxusklasse aufmischen. Der Makel der Vierzylinder beim aktuellen XC90 sind vergessen, denn das neue Topmodell der Schweden ist allein als Elektroversion verfügbar.

Ford Mustang GT Cabrio. Ausritt mit V8.

Ford bringt seinen Mustang in der siebten Generation: mit optimiertem V8-Motor und gewohnt bulligem Sound. Er kommt als Coupé und als Cabrio. Wir sind mit dem offenen Pferdchen in Südfrankreich ausgeritten.

So fährt die elektrische G-Klasse.

Mercedes stromert ins Gelände. Mit der Neuauflage der G-Klasse gibt es nun auch eine vollelektrische Version. Wir sind mit ihr schon mal über Stock und Stein – und durch reichlich Pfützen.

Tesla vor dem Umbruch.

Es läuft aktuell nicht allzu rund bei Tesla. Die Autoabsätze stocken und einige Produkte treffen nicht ins Herz der Kundschaft. Richtungskorrekturen tun Not und der Druck wird größer – in China, Europa und Nordamerika gleichermaßen.

Bentley Batur Convertible. Das große Finale.

Man mag es kaum glauben, aber Bentley mustert seinen Zwölfzylinder aus. Zum Abschluss in diesem Sommer gibt es noch einmal ein großes Finale, das exklusiver kaum sein könnte. Doch im spektakulären Batur Cabriolet spielt der W12 kaum mehr als eine Nebenrolle.

Aston Martin: Der V12 lebt!

Während sich die meisten anderen Autohersteller davon verabschieden, legt Aston Martin einen neuen Zwölfzylinder auf. Seine Premiere dürfte er Ende des Jahres im neuen Topmodell des Vanquish feiern.

Access all Areas. BMW Design Geheimnisse.

Designprototypen werden gehütet wie Staatsgeheimnisse. BMW hat uns trotzdem einen Blick in die heiligen Hallen gewährt.

China und der Ruf der Wildnis. 

Vor ein paar Jahren noch undenkbar, jetzt Realität: chinesische Autohersteller erobert die Themen Offroad, Abenteuer und Camping. Die Kunden sind begeistert, denn auch im Straßenverkehr sind immer mehr Ableger von Mercedes G-Klasse und Jeep Wrangler zu sehen.

Auto China 2024. Der Hybrid lebt.

Der Schock saß tief, denn auf der Auto China in Shanghai im April vergangenen Jahres hatten die zahllosen chinesischen Marken den europäischen Herstellern schmerzhaft ihre Grenzen aufgezeigt. Wie sieht es in diesem Jahr auf der Peking-Show aus?

HUK-Studie: Interesse an Elektroauto sinkt.

Das Elektroauto verliert als Verkehrsmittel der Zukunft an Boden. Zudem hat eine deutliche Mehrheit der Deutschen von der schlechten Infrastruktur die Nase voll. Das ergibt eine Umfrage im Rahmen der HUK-Mobilitätsstudie.

Lamborghini Urus SE 2024.

Nach dem Porsche Cayenne bekommt auch der Lamborghini Urus mit der Modellpflege einen Plug-in-Hybriden. Wir sind den 800 PS starken Teilzeitstromer bereits gefahren.

Volkswagen versucht den Neustart in China.

Volkswagen zeigt auf der Auto China 2024 in Peking mit der Konzeptstudie des ID. Code einen Ausblick auf die Designsprache der kommenden Jahe – nicht nur für den chinesischen Markt. Doch das ist längst nicht alles, denn mit lokalen Partnern wie Xpeng wollen die Niedersachsen schneller werden, um gegen die Konkurrenz bestehen zu können.

Mercedes G 580 EQ. Die Elektro G-Klasse.

Ist eine Mercedes G-Klasse überhaupt noch besserzumachen? Der Klettermaxe aus Graz ist eines der erfolgreichsten und insbesondere ertragreichsten Modelle mit Stern. Die dezente Überarbeitung des neuen Modells ist das eine; ab Mitte des Jahres gibt es auch die Elektroversion.

Porsche Macan Turbo 2024. Setzt sich der Erfolg fort?

Porsche stellt sein Volumenmodell Macan auf einen Elektroantrieb um. Das Design des Audi-Q6-Zwillings ist gefällig; doch wie fährt sich der elektrische Hoffnungsträger, der zunächst als Macan 4 und Macan Turbo verfügbar ist?

AMG GT 63. Zügig voran.

Nachdem der offene Mercedes SL mittlerweile auch als leistungsstarker Plug-in-Hybrid verfügbar ist, folgt nun die geschlossene Version des AMG GT 63 mit Stecker und 812 PS und imposanten 1.420 Nm.

Lexus LC 500 Ultimate Edition. Letzter Halt.

Eine Ausfahrt voller Ehrfurcht. Lexus hat das LC 500 Cabriolet in der Ultimate Edition als limitiertes Meisterstück an den Start gebracht. An den Start? Nein, ans Ziel. Denn das Ende ist nah und da. Welch Schande. Wir haben in der Nummer 001 von 165 Abschied genommen.