0,00 €

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 €

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Category

AUTO.

ZF EV Beat. Elektroantrieb der Zukunft.

Die Optik ist schon einmal vielversprechend, doch leider nichtssagend. Denn der weiße Porsche Taycan ist nur der Hülle nach ein solcher, denn der Antrieb hat nicht mit dem des Originalmodel...

AUTO.

Audi e-tron GT 2024. 

Mit der Modellpflege werden die Karten der Technikbrüder Porsche Taycan und Audi e-tron GT neu gemischt. Das aktive Fahrwerk hebt beide Fahrzeuge auf ein neues Niveau. Die grundsätzliche Unterscheidung bleibt dennoch bestehen.

Aston Martin DB 12 Volante. Eleganter denn je.

Aston Martin bekommt mit Adrian Hallmark nach dem Sommer einen neuen CEO und dem wird gleich ein heftiger Wind um die Haare wehen – vorausgesetzt, er dreht bei einer Testfahrt im neuen Aushängeschild der Marke so richtig auf. Der Aston Martin DB12 Volante begeistert offen wie geschlossen.

Erste Fahrt im neuen BMW X3 2024.

BMW bleibt sich treu und bringt in diesem Sommer einen neuen X3 mit konventionellen Antrieb auf den Markt. Die Plattform ist bekannt; doch sonst ist fast alles neu beim internen Gegenspieler des BMW iX3.

Alfa Romeo Milano. Der erste Elektro-Alfa.

Der Stellantis Konzern fächert sein Modellangebot in der Kompaktklasse kompromisslos weiter auf. Bekannte Technik von Elektro- und Hybridantrieb kommt nunmehr auch im SUV-Kleid mit Alfa Romeo Logo zum europäischen Kunden.

Mercedes EQS 2024. Reichen die Änderungen?

Mercedes überarbeitet sein elektrisches Luxusmodell EQS und reagiert damit auf die Kritik am Design und dem Komfortniveau im Fond. Ob die kleinen Retuschen und ein stehender Stern auf der Haube reichen, um den glücklosen Edel-Stromer zu retten?

Porsche Taycan Turbo GT. Leistung satt.

Leistung kann man eigentlich nie genug haben. Das gilt mehr denn je für den Taycan Turbo GT, der erstmals im Hause Porsche als Serienfahrzeug die 1.000-PS-Marke knackt.

Opel Frontera. Die Rückkehr.

Auf der Suche nach neuen Wegen bedient sich Opel alter Erfolgsmodelle. So wurde beim Namen für den neuen Crossover die Bezeichnung Frontera wiederbelebt.

Audi S3 2024. Nachgelegt.

Bei der Modellpflege des Audi S3 spielen sich die wichtigsten Änderungen unter dem Blech ab. Neben einem neuen Turbolader, der die Leistung steigert und das Ansprechverhalten verbessert, erhält der sportliche Kompakte den Torque-Splitter aus dem Audi RS3.

Geht Cabrios die Frischluft aus?

Die Zeiten, in denen fast jeder große Autohersteller ein oder mehrere Cabrios in seinem Modellprogramm präsentierte, sind lange vorbei. Die Oben-ohne-Modelle verschwinden immer mehr vom Markt – nicht zuletzt wegen des Elektrotrends.

Die Feinheiten des neuen Porsche Taycan 4S 2024.

Der Porsche Taycan freut sich über eine Modellpflege. Optisch halten sich die Veränderungen im Rahmen, doch bei der Technik wurde kräftig nachlegt, denn Lade- und Motorleistung bekamen einen ebensolchen Nachschlag wie die Batteriekapazität.

Toyota Land Cruiser 2025. Offroad-Ikone.

Neuauflage einer Legende: Der neue Toyota Land Cruiser zeigt, dass es auch ohne Elektro und Hybrid geht.

Abarth 600e Scorpionissima. Zum Geburtstag.

Automarken beschenken sich zu ihren Geburtstagen nur allzu gerne selbst. Diesmal ist der sportliche Fiat-Ableger Abarth dran, der am 31. März 1949 von Bruno Abarth gegründet wurde. Was läge da näher, als mit dem 600e dynamisch in die Elektromobilität eintauchen?

Land Rover Defender 90 von Heritage Customs.

Warum hat sich bislang noch niemand an das Thema gewagt? Heritage Customs verwandelt den Land Rover Defender 90 in ein Cabrio – zum Niederknien schön, aber unfassbar teuer.

Neuer Elektro-BMW M3 mit vier Motoren.

Frank Weber ist bei BMW als Entwicklungsvorstand für die kommenden Fahrzeuggenerationen verantwortlich. Als solcher ist er Vater einer Reihe von Elektromodellen, die ab 2025 als neue Klasse auf den Markt kommen werden.

Mercedes G-Klasse 2025. Geht es noch besser?

Ist eine Mercedes G-Klasse überhaupt noch besserzumachen? Der Klettermaxe aus Graz ist eines der erfolgreichsten und ertragreichsten Modelle mit Stern. Jetzt gibt es eine dezente Modellpflege.

BMW Vision Neue Klasse X. Der neue BMW iX3.

BMW zeigt mit der Studie des Vision Neue Klasse X einen sehr seriennahen Ausblick auf seinen kommenden iX3. Der feiert seine Premiere im Herbst 2025 und läutet ein Paket aus sechs neuen Elektromodellen ein, die auf einer neuen Plattform unterwegs sind.

Touchscreen, Knöpfe oder Sprache. Was bedient am besten?

Immer mehr Knöpfe haben sich in den vergangenen Jahren aus den Cockpits der Autos verabschiedet. Designer und Autohersteller feiern dies als neuen Purismus des Tablets auf Rädern. Doch viele Autofahrer wollen ihre geliebten Bedienmodule zurück – zumindest einige.

Mercedes plant Taycan-Jäger.

Mercedes AMG arbeitet mit Hochdruck an einem elektrischen Gegner für Porsche Taycan und Audi Etron GT. Das viertürige Sportcoupé dürfte jedoch noch rund zwei Jahre auf sich warten lassen.

Audi Q6 e-tron. Es werde Licht.

Der Audi Q6 e-tron und der Porsche Macan E teilen sich die Technik. Die Ingolstädter bemühen sich um Differenzierungen, was beim Licht und beim Design gelingt. Beim Interieur vergeben die Ingolstädter eine Chance.

Skoda Epiq 2025. Das neue Skoda-Design.

Der Skoda Enyaq bekommt mit den Epiq einen weiteren kleinen Bruder. 2025 sollte das Serienmodell des 4,10 Meter langen Crossovers Realität werden - mit neuem und selbstbewusstem Design.

Günstige Cabrios für das Frühjahr. Kaufberatung.

Der Frühling ist da – fast. Wer mit offenem Dach durch die Lande fahren will, der sollte schnell zugreifen. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, an dem es sich noch lohnt, ein Cabrio oder einen Roadster für die kommende Saison zu kaufen. Hier sind einige Tipps für viel automobile Sonne und noch mehr gute Laune für wenig Geld.

VW ID.7 GTX Tourer. Der stärkste Kombi von Volkswagen.

Der VW ID.7 GTX Tourer ist mit 250 kW (340 PS) der stärkste Serienkombi des Wolfsburger Autobauers. Allerdings kommt diese Kraft nur bis 180 km/h zur Entfaltung. Dafür sollen die Akkus Energie bis 625 Kilometer bereitstellen.

Porsche Panamera Turbo E-Hybrid. Agiles Schwergewicht.

Mit verbessertem Fahrwerk, neuem Betriebssystem und überarbeiteten Plug-in-Versionen legt die neue Panamera-Generation einen mächtigen Zahn zu. Wer keinen rein elektrischen Taycan will, ist hier genau richtig.

Porsche stellt den Taycan Turbo GT vor.

Porsche legt bei seinem frisch überarbeiteten Taycan nochmals nach und spendiert diesem ein neues Topmodell. Der Taycan Turbo GT leistet 1.108 PS – zumindest für einen Augenblick.

Mercedes AMG E 53. Sechszylinder mit E-Schub.

Mercedes setzt seiner erfolgreich gestarteten E-Klasse mit dem E53 eine sportliche Krone auf. Doch auch hier sind die Zeiten der Achtzylinder vorbei. Den verbliebenen sechs Zylindern wird mit einem Stromstoß Dynamik eingehaucht.

Rivian R2 / R3. Die zweite Welle.

Bisher lief es beim Elektro-Start-Up Rivian alles andere als rund. Doch die Probleme bei den großen Fahrzeugen soll das neue Duo aus R2 / R3 auf der kleineren Plattform vergessen machen.

Toyota C-HR PHEV. Totgesagte leben länger.

Die aktuellen Zulassungszahlen zeigen, dass wieder deutlich mehr Plug-in-Fahrzeuge verkauft werden – Autos also, die einen Teil des Weges elektrisch zurücklegen können und bei leeren Akkus per Verbrennungsmotor weiterfahren. So wie der neue Toyota C-HR.

VW Passat eHybrid. So fährt sich der Superb-Zwilling.

Der VW Passat ist auf der gleichen MQB-evo-Plattform wie der Tiguan oder der Skoda Superb unterwegs. In Sachen Länge hat die neue Passat-Generation um stattliche 14 Zentimeter zug...

Mercedes EQV 2024. Fahrbericht.

Mercedes spendiert dem EQV eine Überarbeitung, die das Reisen in der Großraumlimousine noch komfortabler macht. Allerdings hat das Fahrzeugkonzept schon einige Jahre auf dem Buckel, die sich an Details zeigen.

Wie wäre es damit? Die Alternative zu …

Automobiler Mainstream ist langweilig. Für Individualisten hätten wir hier ein paar Alternativen, die unter dem Radar fliegen.