Porsche 911 Carrera T. Runter mit den Kilos.

Heckantrieb, Schalensitzen und manuelle Schaltung, doch das ist nicht alles, was sich Porsche für den neuen 911 T ausgedacht hat.

Der neue 911 Carrera T reiht sich zwischen dem 911 Carrera und dem 911 Carrera S ein. Er hat den Biturbomotor vom Einstiegs-Elfer, der 385 PS leistet und 450 Newtonmeter Drehmoment hat. Mit diesem Motor beschleunigt der Sportwagen in 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 291 km/h.

Aus dem Serienumfang des Carrera S mit Schaltgetriebe kommt das Porsche Torque Vectoring (PTV) mit mechanischer Hinterachs-Quersperre hinzu. Außerdem verfügt der 911 Carrera T standardmäßig über das Sport Chrono Paket und das Sportfahrwerk (-10 mm). Das ist in Verbindung mit dem 385-PS-Motor nur beim 911 Carrera T verfügbar. Beim 911 Carrera S ist es optional erhältlich. Zudem lässt sich für den 911 Carrera T auf Wunsch die Hinterachslenkung bestellen, die ansonsten ebenfalls den Modellen ab 911 Carrera S aufwärts vorenthalten ist.

Zu den T-spezifischen Ausstattungsmerkmalen zählen titangraue Carrera S Räder in 20 Zoll vorn und 21 Zoll hinten mit Reifen der Dimension 245/35 ZR 20 (vorn) und 305/30 ZR 21 (hinten). Zudem ist der 911 Carrera T serienmäßig mit GT-Sportlenkrad, Sportabgasanlage und den Sportsitzen Plus (vier Wege, elektrisch) ausgestattet. 

Der 911 Carrera T mit Schaltgetriebe ist mit 1.470 Kilogramm der leichteste Serienelfer in der Basismotorisierung. Neben dem Entfall der Rücksitzanlage und der reduzierten Dämmung tragen Leichtbauverglasung und eine Leichtbaubatterie zum geringen Gewicht bei.

Der Porsche 911 Carrera T kommt im Februar 2023 in den Handel und ist bereits jetzt bestellbar. In Deutschland beträgt der Preis ab 123.845 Euro.

LESENSWERT.