0,00 €

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 €

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

„The Wolf of Wallstreet“-Lamborghini wird versteigert.

Anfang Dezember wird einer der beiden Lamborghini Countach versteigert, den Regisseur Martin Scorsese für seinen Film „The Wolf of Wallstreet“ genutzt hat. Die Tatsache, dass Leonardo DiCaprio in diesem weißen Supersportwagen saß, dürfte den Wert noch weiter steigen.

Die Szene ist unvergessen. Jordan Belfort (gespielt von Leonardo DiCaprio) taumelt stark betrunken und zugedröhnt von allerlei Drogen zu seinem Lamborghini Countach. Mit letzter Kraft zieht er sich hinter das Lenkrad und verursacht anschließend eine ganze Reihe von Unfälle, als er mit geparkten Autos, Straßenschildern und einem Golfwagen kollidiert, bevor er von der Polizei verhaftet wird. 

Autoliebhaber stehen die Haare zu Berge, handelte es sich doch um eines der seltenen „25th Anniversary“-Modelle, von der nur 657 Stück gebaut wurden. Die Farbe „Bianco Polo“ war dabei besonders selten und zwei davon nutzte Regisseur Martin Scorsese für seinen Film „The Wolf of Wallstreet“.

Einer der beiden Lamborghinis ging bei der eingangs erwähnten Szene zu Bruch und soll angeblich nicht mehr existieren, der andere mit der Fahrgestellnummer KLA12722 wird Anfang Dezember von RM Sothebys versteigert. Erwarteter Verkaufspreis: zwei Millionen Euro.

Der Countach „25th Anniversary“ wurde zum 25-jährigen Bestehen der Firma Automobil Lamborghini zwischen 1988 und 1990 gebaut. Auffällig sind vor allem die vorderen und hinteren Stoßfängern, die neuen Lufteinlässen hinter den Türen erinnern an den Testarossa-Konkurrenten von Ferrari. Der 5,2 Liter große V12 leistete 450 PS und sorgte dafür, dass der flache Keil in 4,5 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt und 295 km/h erreicht.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
LESENSWERT.
WALTER.