Lamborghini

Lamborghini Huracan Sterrato. Noch einer.

Normalerweise werben Supersportwagen wie der Lamborghini Huracan mit ihren prächtigen Fahrleistungen und einem grandiosen Fahrverhalten...

Lamborghini und seine legendären Zwölfzylinder.

Im kommenden Jahr wird Lamborghini seinen ersten Hybridmotor in einem Serienmodell einführen und sich vom reinrassigen V12 verabschieden, der in vielen seiner wichtigsten Modelle über Jahrzehnte hinweg Geschichte geschrieben hat. Grund genug, nach Italien zu reisen, um das edle Dutzend zu fahren, zu fühlen und zu hören - in so bedeutenden Fahrzeugen wie dem Countach, einem Diablo, dem LM-002 und dem jüngsten Aventador.

Winkelmann: „Zwölfzylinder gehört zur Lamborghini-DNA.“

Wohin geht es mit einer Sportwagenmarke wie Lamborghini? Stephan Winkelmann, Chef der italienischen Sportwagenmarke, enthüllt im Interview, wohin die Reise geht. Auch Designer Mitja Borkert gibt interessante Einblicke in die Modellpolitik.

Lamborghini Urus Performante. Leichter. Schneller.

Die Konkurrenz der Super-SUVs ist dem Urus in letzter Zeit auf die Pelle gerückt. Deswegen legt Lamborghini mit dem Performante jetzt nach. Allerdings ist der PS-Sprung nicht so groß, wie man erwartet. Die Italiener haben dem Crossover eine strikte Diät verordnet und das Fahrwerk dynamischer abgestimmt.

Lamborghini Huracan Tecnica. Letzte Ausfahrt ins Glück.

Bevor Lamborghini ins Elektrolager wechselt, krönt man die Huracan-Baureihe mit dem Tecnica. Nicht ganz so scharf wie der Rennstreckenbolide STO, kann der Tecnica auch auf der Straße begeistern. Wer nochmals ungestörten Saugergenuss feiern möchte: bitte einsteigen und einfach nur genießen.

Lamborghini Aventador LP 780-4 Ultimae. Das Beste zum Schluss.

Bald ist Schluss mit dem Lamborghini Aventador. Doch die Fans des Über-Lambo müssen nicht traurig sein. Entweder sie sichern sich mit dem LP 780-4 Ultimae schlichtweg den spektakulärsten Stier aller Zeiten oder sie träumen bereits vom Nachfolger.

Lamborghini Countach LPI 800-4. Designer Gandini fühlt sich verraten.

Die Form des Lamborghini Countach LPI 800-4 lässt trotz der ausladenden Dimensionen keinen Zweifel daran, dass der legendäre Countach Pate stand. Das gefällt nicht jedem, und erst recht nicht Marcello Gandini, der einst den Ur-Countach LP 400 gestaltet hat.

Lamborghini Countach LPI 800-4.

Nirgends könnte Lamborghini seinen neuen Traumsportler besser präsentieren als bei The Quail, der exklusivsten Autoschau der Welt in Pebble Beach. Vor den Augen des erlauchten Publikums erlebt der Countach zu seinem 50. Geburtstag seine strahlende Wiederauferstehung – als LPI 800-4.