WERBUNG

Audi S8. Fahrbericht.

Audi verpasst auch dem Flaggschiff-Sportler S8 eine überschaubare Modellpflege mit dem digitalen Matrixlicht. Was bleibt, ist der Fahrspaß, der aufgrund des vorausschauenden Fahrwerks auch komfortabel ist.

Ein Audi A8 mit Anhängerkupplung? Da schlagen nicht nur die Jünger des heißen Reifens die Hände über dem Kopf zusammen. Ein Blick in die Preisliste des modellgepflegten Audi A8 bestätigt die Befürchtungen der puristischen Speed-Fraktion. Ja, es gibt eine Anhängerkupplung für den Audi S8. Die kostet 1.300 Euro Aufpreis. Also kann man auch mit Wohnwagen unterwegs sein. Allerdings empfiehlt es bei einer Leistung von 571 PS und einem maximalen Drehmoment zurückhaltend mit dem Gaspedal umzugehen, wenn man den Audi S8 als Zugmaschine entfremdet.

Wir den S8 als das genutzt, was er ist. Eine sportliche Limousine. Das ist angesichts einer Länge von 5,19 Metern und eines Leergewichts von 2.220 Kilogramm per se eine gewagte Aussage, aber bei modernen Autos helfen allerlei technische Kniffe die Grenzen der Physik noch mehr zu verschieben. Da ist in erster Linie die Allradlenkung im Zusammenspiel mit dem vorausschauenden Aktivfahrwerk und dem Quattro-Antrieb samt Sportdifferenzial hinten, bei dem zwei Überlagerungsstufen mit jeweils einer Lamellenkupplung noch den Extraschuss Querdynamik aus dem Schwergewicht herauskitzelt. Dazu kommt, dass der doppelt aufgeladene V8-Benziner dank eines Mildhybridsystems mit 48 Volt-Riemen-Starter-Generator aus dem Turboloch ein möglichst großes Geheimnis macht.

Mit dieser Technik macht der Audi S8 auf jedem Terrain eine wirklich gute Figur und bereitet jeden Meter Fahrspaß. Weitläufige Kurvenkombinationen auf der Landstraße. Bitte sehr. Die Lenkung ist präzise und erzählt die Geschichte von Reifen, Lenkwinkel und Straßenoberfläche deutlich entspannter und eindeutiger, als das beim Standard-A8 der Fall ist. Das zeigt einmal mehr, dass hohe Rückstellkräfte nicht zwingend sportlich sind. Der Audi S8 fährt sich wie eine Mittelklasse-Limousine und tanzt so behände um die Ecken, dass man aus dem Grinsen nicht mehr herauskommt. Angenehm ist, dass der Achtender beim Herunterschalten zwar ein paar dumpfe Salven abfeuert, aber bei Weitem nicht die Krawalltüten auspackt.

Das vorausschauende Aktivfahrwerk beteiligt sich an diesem bayerischen Agilitätstango und hat auf jede Frage die passende Antwort parat. Im Dynamic-Fahrmodus schmiegt sich die Karosserie zehn Millimeter tiefer an den Boden, jenseits der 120 km/h sind es dann doppelt so viel. Aufgrund der hellseherischen Fähigkeiten bügeln Federn und Dämpfer jede Bodenunebenheit deutlich geschmeidiger weg, als das zum Beispiel die Plug-in-Hybrid-Variante der Ingolstädter Oberklasselimousine tut. Wenn es um Langstreckenkomfort geht, ist der S8 absolut konkurrenzfähig. Mit einer Sprintzeit von 3,8 Sekunden von null auf 100 km/h und einer Spitzengeschwindigkeit von 250 km/h ist man auch ziemlich flott unterwegs. Audi gibt den Durchschnittsverbrauch mit 10,8 Litern pro 100 Kilometern an, wir brauchten bei unserer Testfahrt 1,3 l/100 km mehr.

Dass man auch in der Nacht mit der 144.800-Euro-Limousine sicher unterwegs ist, bekommt der modellgepflegte Audi S8 ebenfalls das digitale Matrixlicht (1.820 Euro Aufpreis), dass die Straße und vor allem die eigene Spur noch besser ausleuchtet, was vor allem bei engen und unübersichtlichen Baustellen hilfreich ist. Hinten signalisieren OLED-Heckleuchten dem nachfolgenden Verkehr, welches Fahrzeug da vorne fährt. Ansonsten fällt das Facelift äußerlich eher überschaubar aus. Den breiteren Singleframe-Grill zieren verchromte Winkel und die seitlichen Lufteinlässe stehen aufrechter als bisher in der Front.

Insgesamt 40 Assistenzsysteme wachen über die Unversehrtheit des Fahrzeugs und seiner Insassen. Im Innenraum lässt es sich auf dem standesgemäß guten Gestühl, egal ob links vorne oder rechts hinten, wirklich bequem reisen. Damit es hinten nicht langweilig wird, sorgen hinten zwei 10,1 Zoll Bildschirme im Fond (1.800 Euro Aufpreis) für Unterhaltung.

TEXT Wolfgang Gomoll; press-inform

LESENSWERT.