BMW M2 Coupé M Performance. Tuners Albtraum.

Das BMW M2 Coupé ist schon serienmäßig nichts für Freunde des dezenten Understatements. Wer’s bei unverändertem Motor optisch noch ein wenig krawalliger mag, greift zum Zubehörkatalog mit den neuen, überwiegend aus Kohlefaser gefertigten M Performance-Komponenten. Mit dem gräbt das Werk den Tunern gezielt das Wasser ab.

Zu den Highlights zählen der Frontspoiler mit größeren Lufteinlässen, der Heckdiffusor mit vier mittig angeordneten Titan-Endrohren (die Klappensteuerung brauchen wir kaum extra zu erwähnen), Heck- und Dachspoiler, Schmiederäder im Format 20 Zoll vorne und 21 Zoll hinten, in der Höhe verstellbares Gewinde-Fahrwerk sowie Winglets am hinteren Ende der Seitenschweller.

Für den Innenraum bietet M Performance unter anderem ein spezielles Lenkrad sowie diverse Einsätze aus Kohlefaser oder Alcantara. Auf der Stoppuhr ebenfalls bemerkbar (und darum geht’s schließlich bei Performance) machen sich bestimmt auch die M Performance Mittelarmlehne und die M Performance Türpins.      

Technische Daten

3,0-Liter-Reihensechszylinder mit Doppel-Turbolader; 338 kW (460 PS); Hinterradantrieb; Sechsgang-Handschaltung oder Achtgang-Automatik; 0-100 km/h in 4,3 Sekunden (Automatik: 4,1 Sekunden); Höchstgeschwindigkeit begrenzt auf 250 km/h; ab 72.800 Euro 

LESENSWERT.

WALTER.