WERBUNG

Genesis Electrified GV 70. Auf den Stecker gekommen.

Nachdem die beiden Schwestermarken Hyundai und Kia sich diese Woche so stark auf der Los Angeles Autoshow in Szene setzten, waren viele überrascht, dass der Nobelableger Genesis fehlte. Der enthüllten parallel in China seinen elektrischen Crossover GV 70.

Die Koreaner geben aktuell bei allen Marken Vollgas. Während im Convention Center von Los Angeles bei der dortigen L.A. Autoshow 2021 die beiden SUV-Studien Kia EV9 und Hyundai Seven ihre Premieren feierten, ging es parallel bei der Guangzhou Motorshow in China deutlich realitätsnäher zu. Der noch junge Mittelklasse-SUV Genesis GV 70 bekommt eine elektrische Variante.

Bei der Nomenklatur gaben sich die umtriebigen Koreaner nicht allzu viel Mühe und nennen den Neuling schlicht Electrified GV70. Der Konkurrent von Audi E-Tron oder BMW iX3 ist ausschließlich als Allradmodell verfügbar. Die beiden Elektromotoren produzieren jeweils 160 kW / 218 PS Leistung und 350 Nm Drehmoment, sodass die Gesamtleistung bei 320 kW / 435 PS – liegt. Im Boostmodus sind es gar stattliche 360 kW / 489 PS / 700 Nm. Damit beschleunigt das Elektro-Allradler in 4,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Rein elektrisch soll er mit einer Akkuladung mehr als 500 Kilometer weit kommen.

 
Dank seines Schnellladesystems lässt sich der Genesis Electrified GV70 sowohl an 400-Volt- als auch an 800-Volt-Stationen laden, ohne dass dafür ein zusätzlicher Wandler erforderlich ist. Dadurch kann die Hochvoltbatterie im Unterboden an einer 350-kW-Schnellladesäule in knapp 20 Minuten von zehn auf 80 Prozent ihrer Kapazität geladen werden. Darüber hinaus verfügt das Fahrzeug über die bidirektionale Ladefähigkeit, die bis zu 3,6 kW Ladeleistung bietet und damit verschiedene externe Elektrogeräte mit Strom versorgen kann.

Teil des Antriebssystems ist das sogenannte Disconnector Actuator System, das Motor und Antriebswelle unter Berücksichtigung der aktuellen Fahrbedingungen automatisch verbindet und trennt, was den Verbrauch reduziert. „Unsere globale Vision ist es, durch Elektrifizierung zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen und damit unser Bekenntnis fortzuschreiben, das wir bei der Einführung von Genesis im Jahr 2015 abgegeben haben: einen positiven Einfluss auf das Leben unserer Kunden zu schaffen“, sagte Jay Chang, Markenchef von Genesis, „ich freue mich, mit dem neuen Elektromodell einen weiteren mutigen Schritt in eine nachhaltige Zukunft zu machen.“

 
Ansonsten setzt der Genesis Electrified GV 70 auf die gleichen Komfort- und Sicherheitsfunktionen wie die Verbrennermodell. Zu dem besonders komfortablen Fahrerlebnis trägt dabei unter anderem die aktive Geräuschkontrolle bei. Sie misst und analysiert mit Hilfe von Sensoren und Mikrofonen die Fahrbahngeräusche im Innenraum und erzeugt gleichzeitig inverse Schallwellen, um das Geräuschniveau zu senken. Das Fahrverhalten wird durch die vorausschauende elektronische Fahrwerksregelung optimiert, die dafür Informationen von Frontkamera und Navigationssystem zur Fahrbahn berücksichtigt. Als erstes Genesis Modell verfügt der Electrified GV70 zudem über den SUV-spezifischen Fahrmodus e-Terrain. Marktstart für den elektrischen Genesis GV 70 ist im kommenden Jahr.

TEXT Patrick Solberg; press-inform

LESENSWERT.